Geschützter Landschaftsbestandteil "Magerrasen am Eichberg"

 Magerrasen am Eichberg

23.05.2011

Lage (Größe: 1,8 ha)

undefined

Abgrenzung

undefined

Schutzstatus

geschützter Landschaftsbestandteil

Ziel

Erhaltung des südexponierten Magerrasens

Biotopbeschreibung

Großflächiger, äußerst arten- und strukturreicher Biotopkomplex aus unterschiedlich ausgeprägten Silikat-Magerrasen, Altgrasbeständen (v.a. im Südwesten), Wärmeliebendem Gebüsch, Säumen und Zwergstrauchheiden.
Die einzelnen Biotoptypen sind v.a. in Randbereichen mosaikartig miteinander verzahnt. Im zentralen Bereich relativ homogene Magerrasen, die von Geschlängelter Schmiele, Kleinem Sauerampfer und Kleinem Habichtskraut geprägt werden. Die Fläche wird von zwei Feldwegen gequert, die zum großen Teil bewachsen sind (Altgrasbestände, Silikat-Magerrasen). Unterhalb des unteren Weges mehrere offene Bereiche mit Moosen, Flechten, Kleinem Habichtskraut sowie kleinflächige Heidekraut-Bestände. Stark verbrachte und verbuschte Bereiche, die nicht auszugrenzen sind, wurden als "Sonstige Flächenanteile" codiert.

Verordnung

Verordnung über den geschützten Landschaftsbestandteil "Magerrasen am Eichberg" (PDF)
  

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Seite und für die Steuerung notwendig. Andere Cookies werden lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.


→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.