Geschützter Landschaftsbestandteil "Glosberger Steinbruch"

 undefined

23.05.2011

Lage (Größe: 4 ha)

undefined

Abgrenzung

undefined

Schutzstatus

geschützter Landschaftsbestandteil

Biotopbeschreibung

Flachgründige Abbaufläche eines aufgelassenen Steinbruchs.
Das stark verdichtete Lockergestein zeigt lückige Vegetationsdeckung, die von Flachem Rispengras geprägt wird. Viel Margerite, Ferkelkraut, Moose sowie offener Boden bzw. Gestein. Teilweise als magerer Áltgrasbestand codiert. Im Westen und Norden umgibt ein Gebüschriegel aus Weiden und Birken eine flache, staunasse, wassergefüllte Senke. Hier sind kleinflächig verschiedene Feucht-Biotoptypen miteinander verzahnt: Röhricht (Schilf und Breitblättriger Rohrkolben), Großseggenried (Blasen-Segge), Hochstaudenfluren (Ufer-Wolfstrapp) und Flachmoor-Anflüge (Schmalblättriges Wollgras) zwischen kleinen Moospolstern.

Verordnung

Verordnung über den geschützten Landschaftsbestandteil "Glosberger Steinbruch" (PDF)
  

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Seite und für die Steuerung notwendig. Andere Cookies werden lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.


→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.