Werkstattgespräch zur Ausstellung „13 Führerscheine – dreizehn jüdische Schicksale“

Kronach, ehemalige Synagoge
Johann-Nikolaus-Zitter-Straße 27
96317 Kronach

Die Autoren der Ausstellung „13 Führerscheine, - Dreizehn jüdische Schicksale“ berichten über ihre Nachforschungen zu den Biographien der jüdischen Mitbürger, denen 1938 der Führerschein entzogen wurde. Mit Studiendirektor Manfred Brösamle-Lambrecht und den Teilnehmern des Projektseminars am Meranier-Gymnasium Lichtenfels.