„Internationale bildende Kunst und Frühlingstraditionen aus Rumänien“

Eröffnung: 27.02.2019, 17:30 Uhr
Kleinvichtach, Galerie IANZA-ART
Kleinvichtach 17
96364 Marktrodach-Kleinvichtach

Zu sehen sind zahlreiche Werke befreundeter Künstlerinnen und Künstler, die Cristian Ianza mit seiner gleichnamigen Kulturstiftung ihre Arbeiten zur Verfügung gestellt haben.

Eine zusätzliche Besonderheit sind auch die dort vorgestellten „Märzchen“, die einen in Rumänien und Moldawien wohl schon seit römischer Zeit weit verbreiteten Brauch repräsentieren. So erhalten dort am 1. März Frauen einen kleinen symbolischen Anhänger, der an einer rot-weißen Schnur befestigt ist und zur beginnenden Frühlingszeit angesteckt wird. Das „Märzchen“, das heutzutage ähnlich unseren Neujahrsgaben mit Glückssymbolen wie vierblättrigen Kleeblättern, Schornsteinfegern oder Hufeisen verziert ist, wird von Verwandten und guten Freunden meist zusammen mit Schneeglöckchen verschenkt.

Terminvereinbarung

Die Ausstellung in Marktrodach, Kleinvichtach 17, kann bis Sonntag, 3. März, nach telefonischer Vereinbarung über 0175-4855121 besucht werden. Der Eintritt ist frei.

Zusätzlich zu dieser Doppelausstellung bietet Cristian Ianza einen dreitägigen Keramik-Workshop (200 Euro Teilnahmegebühr inklusive Material sowie Werkzeugnutzung), der am Freitag 1. März, um 14 Uhr beginnt, und bis Sonntag, 14 Uhr, dauert. Weitere Infos...