Die Muggnpfiffer gastiren in Kronach: "Die Regentrude"

Marionettentheater "Die Muggnpfiffer" gastiert im Struwwelpeter Kronach - Preisgekröntes regionales Kindertheater führt am 26. Januar das Stück "Die Regentrude" auf
Kronach, Struwwelpeter
Rodacher Straße
96317 Kronach

Die Muggnpfiffer aus Stockheim gehen 2020 in das 20. Jahr ihres Bestehens. Viele Kinderaugen haben sie schon zum Leuchten gebracht. Nun kommen sie
am Sonntag, den 26. Januar um 16 Uhr in den Jugendtreff Struwwelpeter in der Rodacher Straße. Sie werden das Stück "Die Regentrude" aufführen.
Die Regentrude ist eingeschlafen und deshalb regnet es nicht mehr. Jetzt führt der garstige Feuermann das Regiment. Nur mit einem Zauberspruch kann die Regentrude geweckt werden. Aber die Menschen haben das Sprüchlein vergessen. Als der Feuermann über die Weide dreier halbverdursteter Schafe tanzt posaunt dieser das Zaubersprüchlein heraus. Maren und Andres bringen den Schafen die letzten Tropfen Wasser. Die Schafe verraten den Kindern den Spruch und den Weg ins unterirdische Reich der Regentrude. Auf ihrer Traumreise werden die Kinder von den Schafen begleitet.
Dabei wird immer auch Bezug zur Gegenwart genommen. Das grüne Schaf tragt einen Botton mit der Aufschrift "Atomkraft - nein danke". Das rosa Schaf sieht alle durch eine rosa Brille und meint so schlimm wirds nicht werden. Das schwarze Schaf glaubt, dass es viel viel schlimmer wird.
Wie immer wird die Geschichte mit fetzigen Liedern begleitet, gesungen von Ute Fischer Peterson und Alexandra Förtsch. Text und Marionetten und Kulissen sind wie immer Marke Eigenbau der Muggnpfiffer. Theodor Storms Märchen "Die Regentrude" ist in der des Klimawandels total aktuell. Schön wärs, wenn man die Probleme mit einem Zauberspruch beheben könnte. Das Stück ist geeignet für Kinder ab fünf Jahren.
Karten für große und kleine Besucher kosten 5 Euro und sind im Struwwelpeter im Vorverkauf an der Theke zu erwerben.