Würdigung des ehrenamtlichen Engagements ging in die dritte Runde

Meldung vom 08.10.2018

Bereits zum dritten Mal lud Landrat Klaus Löffler zum Ehrenamtsempfang des Landkreises Kronach in den Weißen Saal des historischen Wasserschlosses Mitwitz ein.

Dort würdigte er das ehrenamtliche Engagement von 18 Landkreisbürgerinnen und -bürgern mit der Ehrennadel des Landkreises Kronach in Gold. Aus den Bereichen BRK, DLRG und THW händigte er elf Personen das Ehrenzeichen am Bande für 25- bzw. 40-jährige Dienstzeit aus. In Anerkennung seiner um Volk und Staat erworbenen Verdienste durfte Landrat Löffler zudem die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Dietmar Klein, Kronach, überreichen.

Bevor Landrat Löffler die einzelnen Ehrungen vollzog, hob er anerkennend das breitgefächerte bürgerschaftliche Engagement, welches gerade im Landkreis Kronach sehr intensiv ausgeprägt ist, in seinen Ausführungen hervor: „Das ehrenamtliche Wirken, das auf Gemeinsinn und auf Mitmenschlichkeit basiert, ist eine tragende Säule in unseren Städten, Gemeinden und Ortschaften, in unseren Vereinigungen und Einrichtungen. Es stiftet Zugehörigkeit, Gemeinschaft, Identifikation und Heimatverbundenheit. Gerade Bürgerinnen und Bürger, die sich mit ihrer Heimat identifizieren, engagieren sich häufig für ihr unmittelbares Lebensumfeld und sind das Rückgrat eines funktionierenden Gemeinwesens. Wo Bürgerinnen und Bürger die Zukunft ihres Heimatortes in die eigene Hand nehmen, hat Heimat auf dem Land eine Zukunft.“ Weiterhin betonte er, dass es ohne Menschen wie die ehrenamtlich Tätigen ärmer und kälter um uns herum wäre. „Sie erst machen das Leben in unserem Landkreis reich, wertvoll, lebenswert.“ In seiner Rede spannte der Landrat einen Bogen vom Motto des kurz zuvor stattgefundenen Denkmaltags im Europäischen Kulturerbe-Jahr 2018 – „Entdecken, was uns verbindet“ – zum Motto des jüngsten Bürgerfestes von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, das aus einem einzigen Wort bestand: „Zusammenstehen!“ Zusammenstehen und sich gemeinsam einbringen – das, so Löffler, sei ein wesentliches Leitmotiv für ehrenamtliches Engagement.

Der Ehrenamtsempfang wurde musikalisch durch den Musikverein Steinwiesen (Leitung Wolfgang Schrepfer) und den Rothenkirchner 4Xang (Leitung Alfons Fehn) umrahmt. Zum Abschluss des Ehrungsabends wurde das neue Landkreislied „Unser Landkreis Kronach – Oberfrankens Spitze!“ gesungen, wobei das von Landrat Klaus Löffler während der Eröffnungsansprache formulierte „Wir-Gefühl“ und die Identifizierung mit der Heimat nochmals unterstrichen wurde. Im Anschluss lud der Landrat zur geselligen Einkehr mit heimatlichen Speisen und Getränken ein.

Die Namen der Geehrten sind nachfolgend den einzelnen Bildern zugeordnet. Zudem sind neben Landrat Klaus Löffler und Ehrengästen auch die jeweiligen Bürgermeisterinnen und Bürgermeister sowie die Vertreter der Hilfsorganisationen mit zu sehen.


Mit der Goldenen Ehrennadel des Landkreises Kronach wurden geehrt:
Karlheinz Deuerling (Kronach-Ziegelerden), Edgar Dunst (Kronach-Neuses), Bernd Graf (Kronach-Gehülz), Barbara Heinlein (Kronach-Gundelsdorf), Heinz Peetz (Marktrodach-Seibelsdorf), Heinz Ring (Wallenfels), Ingrid Burkert-Mazur (Steinwiesen-Nurn), Heinz Wolf (Nordhalben), Horst Wunder (Nordhalben)


Mit der Goldenen Ehrennadel des Landkreises Kronach wurden geehrt:
Helmut Dietzel (Tettau), Willibald Jungkunz (Pressig-Förtschendorf), Edgar Renk (Wilhelmsthal-Hesselbach), Bettina Rubel (Stockheim-Neukenroth), Walter Knoch (Mitwitz-Neundorf), Wolfgang Neumann (Küps), Hans Rebhan (Küps), Heinz Rebhan (Küps-Schmölz), Jürgen Ultsch (Weißenbrunn-Hummendorf)


Auszeichnungen für langjährigen Dienst bei Hilfsorganisationen erhielten:
Jens Enderlein (Tettau, 25 Jahre BRK), Heiko Kaufmann (Tettau-Sattelgrund, 25 Jahre BRK), Florian Kristek (Teuschnitz, 25 Jahre BRK), Stefan Lipfert (Tettau-Langenau, 25 Jahre BRK), Angelo Strangia (Teuschnitz-Haßlach, 25 Jahre BRK), Stefan Wick (Tettau-Alexanderhütte, 25 Jahre BRK), Bernd Kaufmann (Tettau-Alexanderhütte, 40 Jahre BRK), Roland Stärker (Ludwigsstadt-Ebersdorf, 40 Jahre BRK), Sabine Siegelin (Küps-Tiefenklein, 40 Jahre DLRG), Bernd Schneider (Steinbach am Wald, 40 Jahre DLRG), Jürgen Winterstein (Kronach-Fischbach, 25 Jahre THW)


Die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland durfte der Landrat übergeben an Dietmar Klein, Kronach.

Kategorien: Landratsamt