Vierter Ehrenamtsempfang des Landkreises: Landrat Klaus Löffler würdigt vielfältiges Engagement und ehrt Ehrenamtliche

Meldung vom 15.04.2019

Auf Einladung von Landrat Klaus Löffler fand der vierte Ehrenamtsempfang des Landkreises Kronach im Weißen Saal des historischen Wasserschlosses Mitwitz statt. Dabei würdigte er den wertvollen und teilweise mehrere Jahrzehnte andauernden Einsatz von 21 Landkreisbürgerinnen und -bürgern mit der Ehrennadel des Landkreises Kronach in Gold. Die große Vielfalt der Wirkungsbereiche der hier Geehrten zeigt, wie breitgefächert das ehrenamtliche und bürgerschaftliche Engagement im Landkreis Kronach ist.

Im Rahmen des Ehrenamtsempfangs würdigte Landrat Löffler auch das mittlerweile über 35-jährige Wirken des ehrenamtlichen Kreisheimatpflegers Siegfried Scheidig aus Lauenstein mit der Großen Verdienstmedaille des Landkreises Kronach für hervorragende Verdienste. Scheidig übt dieses Amt seit 1983 in vorbildlicher Weise aus. „Als profunder Kenner der Regionalgeschichte hat Siegfried Scheidig entscheidende Beiträge zu deren Aufarbeitung und Weitervermittlung sowie zu erforderlichen Korrekturen in der Geschichtsschreibung geleistet“, hob der Landrat Scheidigs herausragendes Engagement heraus. Ein exzellenter Fachmann sei Scheidig auch in den ihm zugewiesen Fachbereichen Bergbau und fränkisch-thüringische Beziehungen. Sein örtlicher Zuständigkeitsbereich, in dem er die Aufgaben der Kreisheimatpflege als Träger öffentlicher Belange kompetent wahrnimmt, umfasst die Region um den Rennsteig.

Für 25 Jahre ehrenamtliches Wirken in der Kronacher Kreisbrandinspektion wurde Kreisbrandinspektor Hans-Ulrich Müller vom Landrat mit der Verdienstmedaille des Landkreises für besondere Verdienste ausgezeichnet. In Müllers jetzigem Zuständigkeitsbereich liegen insgesamt 28 Feuerwehren in den Kommunen Teuschnitz, Reichenbach, Tschirn, Wilhelmsthal, Wallenfels, Nordhalben, Steinwiesen und Marktrodach , deren Besichtigung zu seinen anspruchsvollen Aufgaben zählt. Verantwortung trug er in den letzten 25 Jahren auch als Ausbilder, Schiedsrichter und Örtlicher Einsatzleiter.

Aus den Bereichen DLRG und BRK händigte Landrat Löffler elf Personen das Ehrenzeichen am Bande für 25- bzw. 40-jährige Dienstzeit aus und würdigte deren Engagement.

In seiner Eröffnungsansprache begrüßte Landrat Löffler die zu Ehrenden als „die heutigen Ehrengäste ersten Ranges“. Er betonte, dass jegliches ehrenamtliches Engagement dieser Personen ein Dienst an und ein Segen für unsere Heimat sei. Diese „Heldinnen und Helden des Ehrenamts“, so der Landrat, bedachte er in diesem feierlichen Rahmen mit der Ehrennadel beziehungsweise mit der Verdienstmedaille des Landkreises oder einer staatlichen Auszeichnung. In Ableitung von einem Zitat des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier formulierte er den Ehrenamtlichen gegenüber: „Es macht mich stolz, in einem Landkreis zu leben, Landrat eines Landkreises zu sein, der solche Bürgerinnen und Bürger hat wie Sie.“

Der Ehrenamtsempfang wurde musikalisch durch das Volksmusikensemble der Berufsfachschule für Musik in Kronach (Leitung Harald Kotschenreuther) und den Rothenkirchner 4Xang (Leitung Alfons Fehn) umrahmt. Zum Abschluss des Ehrungsabends wurde das neue Landkreislied „Unser Landkreis Kronach – Oberfrankens Spitze!“ gesungen, bevor der Landrat zur geselligen Einkehr mit heimatlichen Speisen und Getränken einlud.

Die Namen der Geehrten sind nachfolgend den einzelnen Bildern zugeordnet. Zudem sind neben Landrat Klaus Löffler und Vertretern des Kreistags auch die jeweiligen Bürgermeisterinnen und Bürgermeister sowie die Vertreter der Hilfsorganisationen mit zu sehen.

 

Kategorien: Landratsamt