Regionalmanager Willibert Fehn geht in den Ruhestand

Meldung vom 04.07.2019

Nach 23 Dienstjahren beim Landkreis Kronach wurde Regionalmanager Willibert Fehn in den Ruhestand verabschiedet. Dabei brachte Landrat Klaus Löffler zum Ausdruck, dass sich Fehn in all den Jahren intensiv für die Entwicklung seines Heimatlandkreises engagiert habe. Ebenso habe er einen wesentlichen Betrag dazu geleistet, dass viele Projekte in der Region angestoßen und verwirklicht werden konnten, so Löffler. Während seines ergebnisorientierten Wirkens sei Fehns Dienstleistungsgedanke immer im Vordergrund gestanden. Für den neuen Lebensabschnitt übermittelte der Landrat im Namen des Landkreises, wie auch persönlich, die besten Wünsche.

Diplom-Geoökologe Willibert Fehn wechselte 1996 vom Landratsamt Bayreuth in die Kronacher Landkreisbehörde. Eingebracht hatte er sich dort zu Beginn bei der Umsetzung des ÖPNV-Konzepts sowie in der Wirtschafts- und Strukturentwicklungsgesellschaft Landkreis Kronach. Ab 2008 fungierte er als Regionalmanager und kurz darauf als Leiter des zugehörigen Sachgebiets.

Im Namen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dankte Personalratsvorsitzende Gisela Hable dem scheidenden Kollegen für seinen langjährigen Dienst und hob dabei seine Gabe, immer wieder neue Projekte auszuarbeiten und zu formulieren, hervor. Mit Willibert Fehn verliere der Landkreis einen geschätzten und zukunftsorientierten Mitarbeiter, betonte Christian Neubauer, der im Namen der Personalverwaltung dem künftigen Pensionär Glückwünsche und Dankesworte aussprach.

Zum Abschluss blickte Willibert Fehn auf seine Zeit beim Landkreis zurück und brachte seinen Dank dafür zum Ausdruck, dass es ihm stets ermöglicht worden sei, sich weiter zu entwickeln. Ein besonderer Dank galt auch seinem Sachgebiets-Team, mit dem stets eine gute und zuverlässige Zusammenarbeit garantiert gewesen sei.

Foto
Zur Verabschiedung von Regionalmanager Willibert Fehn (mit Blumen) übermittelten (von rechts) Landrat Klaus Löffler, Gisela Hable und Christian Neubauer Glückwünsche und Dankesworte.
Foto: Michael Trebes, Landratsamt Kronach

Kategorien: Landratsamt