Möglicher VGN-Beitritt des Landkreises Kronach: Förderbescheid für Grundlagenstudie übergeben

Meldung vom 18.12.2019

Für den Landkreis Kronach sowie weitere 13 Kommunen in Ober- und Unterfranken und der Oberpfalz übernimmt der Freistaat Bayern rund 90 Prozent der Kosten zweier Grundlagenstudien. Damit soll geprüft werden, ob ein Beitritt der Kommunen zu einem Verkehrsverbund – dem VGN (Verkehrsverbund Großraum Nürnberg) bzw. dem VVM (Verkehrsunternehmens-Verbund Mainfranken) – sinnvoll und wirtschaftlich ist. Einen Beitritt zum VGN wollen die Landkreise Kronach, Coburg, Hof, Kulmbach, Tirschenreuth und Wunsiedel sowie die kreisfreien Städte Coburg und Hof prüfen. Sie repräsentieren rund 550.000 Einwohner, die bei einem Verbundbeitritt von abgestimmten Abfahrtszeiten, einheitlichen Tarifen für alle Busse und Bahnen im Verbund und einheitlichen Fahrgastinformationen profitieren würden. Mit Hilfe der Studienergebnisse sollen die Kommunen eine fundierte Entscheidung über einen Beitritt zum VGN treffen können.

Der auch den Landkreis Kronach betreffende Förderbescheid in Höhe von 2,5 Millionen Euro zur Prüfung eines VGN-Beitritts wurde in Nürnberg durch Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Verkehrsminister Dr. Hans Reichhart an die Vertreter der betreffenden Kommunen überreicht. Aus diesem Anlass gab der Landrat des Landkreises Kronach, Klaus Löffler, ein kurzes Statement ab: „Aus Sicht des Landkreises Kronach wird es durch einen VGN-Beitritt möglich, mit einem Ticket von Ludwigsstadt in der Rennsteig-Region bis nach Nürnberg und darüber hinaus bis nach Greding zu fahren. Gerade auf langen Fahrtstrecken ist das VGN-Tagesticket preislich attraktiv. Durch eine Zugehörigkeit zum VGN bekommt die Metropolregion Nürnberg für unsere Kreisbevölkerung noch einmal einen spürbaren Aspekt; sie wird dadurch konkret erfahrbar.“ Landrat Löffler dankte besonders dem Ministerpräsidenten, „dass er die dringend nötige Stärkung und Förderung des ländlichen Raums besonders im Blick hat“. Verkehrsminister Reichhart stellte fest: „Sollten sich am Ende alle Kommunen für einen Beitritt entscheiden, wäre in Zukunft ganz Franken mit leistungsfähigen Verbünden abgedeckt. Für die Fahrgäste bedeutet das: einheitliche Tickets, einheitliche Preise und eine enorme Verbesserung der Mobilität gerade im ländlichen Raum.“

Kategorien: Landratsamt

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Seite und für die Steuerung notwendig. Andere Cookies werden lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.


→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.