„Mitwitzer Schlosskonzerte“ – Klaviersoirée zum Saisonabschluss

Meldung vom 06.08.2019

Am kommenden Sonntag wird Annerose Röder um 18.30 Uhr im romantischen Weißen Saal des Mitwitzer Wasserschlosses einen Klavierabend mit dem Titel „Unvergessen virtuos“ geben. Mit dem von der versierten Pianistin zusammengestellten Gedenkkonzert zum 200. Geburtstag von Clara Schumann in Noten und Worten endet auch die diesjährige Schlosskonzertsaison.

Die in der Region weithin bekannte Interpretin präsentiert die verschiedenen Schaffensphasen der Komponistin, Pianistin, Klavierprofessorin und Editorin Clara Schumann und deren außergewöhnliche Biographie. Das Konzert spannt einen Bogen von den frühen, bereits virtuosen Werken des auf Europas Konzertbühnen gefeierten musikalischen Wunderkinds Clara Wieck bis hin zur Schaffensphase nach der gegen alle Widerstände erfolgten Heirat mit dem gesundheitlich labilen Komponisten Robert Schumann. Trotz aller Turbulenzen ihres Lebens als Musikerin, Mutter und Ehefrau schuf Clara Schumann ein beeindruckend umfangreiches Œuvre mit Werken voller Virtuosität und Ausdruckskraft auf hohem künstlerischen Niveau.

Annerose Röder hat neben ihrem Kirchenmusikstudium an der Kirchenmusikschule in Eisenach auch ein Kapellmeisterstudium mit Zusatzexamen im Fach „Chordirigieren“ an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ Weimar abgeschlossen und wirkte als Solorepetitorin mit Dirigierverpflichtung am Theater Meiningen sowie als 1. Kapellmeisterin beim Loh-Orchester Sondershausen. Neben ihren künstlerischen Schwerpunkten als Pianistin, Organistin und Musikpädagogin ist sie auch als Musikschriftstellerin tätig und wird mit einer Moderation durch die Soirée führen.

Karten für den besonderen Klavierabend gibt es zu 15 €uro (12 €uro für Behinderte, 6 €uro für Schüler, Studenten und Arbeitslose) beim Kreiskulturreferat im Landratsamt, Tel. 09261 / 678-300, und über e-mail: gisela.lang@lra-kc.bayern.de sowie an der eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffneten Abendkasse. Platzreservierungen bis Freitag Mittag werden allerdings empfohlen.

Kategorien: Kultur, Landratsamt