Kreistag Kronach billigt Kreishaushalt 2019 einstimmig – Landrat Klaus Löffler: „Weichen auf Zukunft stellen!“

Meldung vom 15.04.2019

Einstimmig billigte der Kronacher Kreistag den von Landrat Klaus Löffler vorgelegten Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2019. Dieser schließt im Verwaltungshaushalt in den Einnahmen und Ausgaben mit 63.557.500 € und im Vermögenshaushalt in den Einnahmen und Ausgaben mit 17.279.600 € ab. Beibehalten wurde der Kreisumlage-Hebesatz von 41 Punkten.

Über seine Haushaltsrede stellte Landrat Klaus Löffler ein Zitat des berühmten französischen Schriftstellers Antoine de Saint-Exupéry: „Die Zukunft soll man nicht voraussehen wollen, sondern möglich machen.“ Bei einem Rückblick auf die Gesamtentwicklung des Landkreises könne, so der Landrat, für die letzten Jahre alles in allem eine recht positive Bilanz gezogen werden. Nunmehr habe der Landkreis die Erstellung eines tragfähigen Strukturentwicklungs- und Zukunftskonzeptes, eines seniorenpolitischen Gesamtkonzeptes sowie eines Projektes „Jugend gestaltet Heimat“ auf den Weg gebracht, „um auf die Herausforderungen unseres Landkreises zugeschnittene Grundlagen für das politische Handeln in den nächsten Jahren zu erhalten und um positive Perspektiven für das Leben in der Heimat aufzuzeigen – und das für alle Generationen“.

Weiter unterstrich Landrat Löffler: „Wir setzen darauf, dass sich möglichst alle in den Prozess der ganzheitlichen Standortentwicklung einbringen und dazu beitragen, die regionale Wertschöpfung – auch im ethisch-ideellen Sinn – zu stärken.“ Auf der Agenda stünden unter anderem auch die Wohnrauminitiative, der Nahverkehrsplan, die Kreisstraßen- und Radwegekonzeption sowie das Personalentwicklungskonzept für das Landratsamt – „alles Begriffe, die im Interesse der Zukunftsfähigkeit unserer Heimat unsere gemeinsamen Anstrengungen erfordern“.

„Mit viel Energie und Engagement haben wir das Thema ‚Hochschulregion Landkreis Kronach und Lucas-Cranach-Campus‘ vorangetrieben“, rief der Landrat in Erinnerung. Dabei gehe es um den Aufbau von Forschungseinrichtungen und Masterstudiengängen, zunächst vor allem aber um die Erstellung einer Studie für ein passgenaues Hochschulkonzept, welches die Entwicklungsmöglichkeiten für den Landkreis Kronach im Focus hat.

Der Landrat dankte für das ausgesprochen gute Miteinander im Kreistag und seinen Ausschüssen wie auch in der gesamten „kommunalen Familie“ des Landkreises. Er schloss seine Haushaltsrede mit den Worten: „Nutzen wir dieses Zahlenwerk gemeinsam, um uns den anstehenden Herausforderungen zu stellen, um die Chancen und Möglichkeiten für positive Entwicklungen zu nutzen und um das Motto ‚Unser Landkreis Kronach – Oberfrankens Spitze!‘ auch als verbindende und verbindliche Maxime für unser Handeln festzuschreiben. Stellen wir jetzt gemeinsam die Weichen auf Zukunft – für die Menschen und für unsere Heimat! Gehen wir es an mit Zuversicht und mit Gottes Hilfe!“

Der Haushaltsrede des Landrats schlossen sich die darauf bezogenen Reden der Fraktionsvorsitzenden Bernd Liebhardt (CSU), Richard Rauh (SPD), Stefan Wicklein (FW) und Petra Zenkel-Schirmer für die Frauenliste und Die Grünen an. Kreisrat Gerhard Wunder (CSU) gab stellvertretend für die Bürgermeister des Landkreises sein Einverständnis zur Beibehaltung des Kreisumlagehebesatzes und bedankte sich, dass alle Regionen des Landkreises im Bereich der Investitionen Beachtung finden.

Unsere Bilder zeigen Landrat Klaus Löffler während seiner Haushaltsrede am 8. April 2019 vor dem Kreistag Kronach.

Kategorien: Landratsamt