Gute Seele des Jugendübernachtungshauses Mitwitz in den Ruhestand verabschiedet

Meldung vom 17.06.2019

Nach fast 29 Jahren als Reinigungskraft im Jugendübernachtungshaus Mitwitz wurde Gerda Hannweber in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Mit den Worten „Man muss Menschen mögen“, welche für Hannweber mehr als zutreffend seien, stellte Landrat Klaus Löffler die persönliche und freundliche Art der künftigen „Unruheständlerin“ in den Vordergrund. Besonders hob Löffler hervor, dass sie auch stets für den Landkreis als Ansprechpartnerin vor Ort zur Verfügung gestanden habe. Neben Dankesworten übermittelte der Landkreischef die besten Wünsche für ihren neuen Lebensabschnitt.

Gisela Hable dankte der scheidenden Mitarbeiterin im Namen der Betriebsgemeinschaft für ihren treuen und langjährigen Dienst. Während all der Jahre habe dabei Hannwebers menschliches Wesen immer im Vordergrund gestanden, so Hable. Dass sich Gerda Hannweber mit dem Jugendübernachtungshaus identifiziert und es „wie ihr eigenes“ behandelt habe, stellte Lisa Gratzke vom zuständigen Fachbereich Kommunale Jugendarbeit besonders heraus. Weit über ihre beruflichen Pflichten hinaus kümmerte sich Hannweber um „ihr“ Haus und um „ihre“ Gäste. Den Glückwünschen schlossen sich Maria Müller für die Personalverwaltung und Markus Schindler, der Hausmeister für die Landkreisgebäude in Mitwitz, an.

foto
Zur Verabschiedung von Gerda Hannweber (mit Blumen) gratulierten (von links) Hausmeister Markus Schindler, Kommunale Jugendpflegerin Lisa Gratzke,
Personalratsvorsitzende Gisela Hable, Personalreferentin Maria Müller und Landrat Klaus Löffler.
Foto: Michael Trebes, Landratsamt Kronach

Kategorien: Landratsamt