„Dann bin ich in einer anderen Welt“

Meldung vom 20.07.2017

Am kommenden Montag eröffnet Landrat Klaus Löffler um 17 Uhr in der Galerie im Landratsamt Kronach die Ausstellung „Dann bin ich in einer anderen Welt“. Unter diesem Titel präsentiert die gebürtige Reitscherin und seit 1974 in Kronach lebende Maria Hausmann ihre erste Einzelausstellung, mit der sie einen kleinen Einblick in ihr vielseitiges Schaffen gibt, das vor 12 Jahren bei einem Aquarellmalkurs bei Mirjam Gwosdek begann. Ein ganz besonderer Schaffensbereich liegt in der Bildhauerei. Seit 2002 besucht sie jährlich eine oder zwei Wochen die von dem akademischen Bildhauer Heinrich Schreiber gegründete Sandsteinwerkstatt auf der Kronacher Festung. Einige ihrer Skulpturen waren auch schon in Jahresausstellungen des Kronacher Kunstvereins zu sehen. Seit 2014 besuchte sie in Vierzehnheiligen weitere Wochenend-Aquarellmalkurse der Malerin Heike Dotzauer aus Nürnberg.

Außerdem ist Maria Hausmann seit über zehn Jahren auch in einer Patchworkgruppe aktiv und gestaltet unterschiedlichste Arbeiten mit verschiedenen Stoffen, Nähgarnen und Farben. Freies Schaffen liegt ihr am meisten. Und so entstehen neben unzähligen Aquarellen auch kleine Pappmachéfiguren. Für das diesjährige „Kronacher Sommer“-Programm gestaltete Maria Hausmann das Deckblattmotiv. Alles in allem bereiten ihr die unterschiedlichen Gestaltungsbereiche viel Freude und schenken Entspannung durch zahlreiche Ausflüge in andere Welten.

Die Landratsamtsgalerie ist somit wieder einmal Forum für Entdeckungen. Die Eröffnung werden Daniela und Sebastian Krügel klangvoll begleiten. Zu den regulären Öffnungszeiten des Landratsamtes kann die Debütausstellung von Maria Hausmann bis zum 18. August besucht werden. Der Eintritt ist frei.

Kategorien: Landratsamt, Kultur