Bakterien im Wasser – Abkochanordnung für den Markt Nordhalben

Meldung vom 08.12.2017

Wegen des Nachweises von Escherichia-Coli-Bakterien und coliformer Keime im Trinkwasser des Marktes Nordhalben muss nach Anordnung des Landratsamtes Kronach das Wasser im gesamten Gemeindegebiet von Nordhalben mit Ausnahme des Gemeindeteils Heinersberg bis auf Weiteres abgekocht werden.

Das Trinkwasser im Bereich Nordhalben weist nach Mitteilung des Landratsamtes eine mikrobiologische Verunreinigung auf. Das Gesundheitsamt ordnet daher an, dass das Leitungswasser in der Gemeinde Nordhalben bis auf Weiteres nur noch abgekocht getrunken oder zum Kochen verwendet werden darf. „Lassen Sie das Wasser einmalig sprudelnd aufkochen und dann langsam über mindestens zehn Minuten abkühlen“, lautet die dringende Empfehlung der Behörde. Die Verwendung eines Wasserkochers sei aus praktischen Gründen zu empfehlen.

In der Aufforderung des Amtes heißt es weiter: „Nehmen Sie für die Zubereitung von Nahrung, zum Zähneputzen und zum Reinigen offener Wunden ausschließlich abgekochtes Leitungswasser. Für die Toilettenspülung und andere Zwecke können Sie das Leitungswasser ohne Einschränkungen nutzen.“

Das Landratsamt bittet darum, diese Information auch an Mitbewohner und Nachbarn weiterzugeben. Die Behörde will die Bevölkerung informieren, sobald das Trinkwasser wieder einwandfrei ist.

Infozettel Abkochanordnung (pdf)

Kategorien: Landratsamt