Allgemeinverfügung des Kronacher Landratsamtes: Geflügelausstellungen ab sofort verboten

Meldung vom 24.11.2016

Die Durchführung von Ausstellungen, Märkten und ähnlichen Veranstaltungen mit Geflügel und gehaltenen Vögeln anderer Arten (einschließlich Tauben) ist im Landkreis Kronach ab sofort bis auf Widerruf verboten. Das besagt eine tierseuchenrechtliche Allgemeinverfügung, die das Landratsamt am 24. November erlassen hat. Zugleich wurde diese Anordnung für sofort vollziehbar erklärt.
Nachdem das Risiko des Eintrags von Geflügelpest des Subtyps H5N8 durch Wildgeflügel in Hausgeflügelbestände als sehr hoch eingeschätzt wird, hat das Landratsamt Kronach zur Verhinderung einer weiteren Ausbreitung bereits eine Allgemeinverfügung zur Aufstallung von Geflügel erlassen. Auch das nunmehr hinzugekommene Veranstaltungsverbot wird zur Vermeidung der Einschleppung oder Verschleppung der Geflügelpest behördlicherseits für notwendig gehalten. Das öffentliche Interesse an der Verhinderung einer Weiterverbreitung der hochpathogenen Vogelgrippe wird im Rahmen der Ermessensabwägung wesentlich höher bewertet als die privaten Interessen der Veranstalter solcher Ausstellungen.
Der genaue Wortlaut der umfangreichen Allgemeinverfügung zum Veranstaltungsverbot ist an den Bekanntmachungstafeln der Gemeinden und des Landratsamtes wie auch hier im Anhang nachzulesen.

Kategorien: Landratsamt