Ab jetzt alles „Fest im Griff“ !

Meldung vom 10.04.2019

Die Kommunale Jugendarbeit und die Präventionsstelle des Landratsamtes Kronach luden gemeinsam mit den Jugendkontaktbeamten der Polizeiinspektion Kronach am vergangenen Donnerstag zu einem Informationsabend mit dem Thema „Jugendschutz bei Veranstaltungen“ ein.

In der 90 Minuten dauernden Veranstaltung konnten Fragen rund um das Jugendschutzgesetz, Jugendschutzbeauftragte und Erziehungsbeauftragung behandelt werden. Die rund 60 anwesenden ehrenamtlich Tätigen aus Vereinen und Verbänden sowie Veranstalter erhielten außerdem Tipps und Tricks zur konkreten praktischen Umsetzung.

Kommunale Jugendpflegerin Lisa Gratzke, zuständig für den erzieherischen sowie für den ordnungsrechtlichen  Kinder- und Jugendschutz im Kreisjugendamt begrüßte zunächst alle Anwesenden und informierte über die wichtigsten Paragraphen des Jugendschutzgesetzes und deren konkrete Umsetzung bei Festen und Feiern. Sie betonte, dass man seitens des Kreisjugendamtes keine Veranstaltungen verhindern, sondern vielmehr die Veranstaltungen im Sinne des Jugendschutzgesetzes sicherer gestalten möchte, sowohl für die Besucher als auch für den jeweiligen Veranstalter.

Der Landkreis Kronach ist aktiver Kooperationspartner im bundesweiten Suchtvorbeugungsprojekt "HaLT". Bei „HaLT – Hart am Limit“ handelt es sich um ein Alkoholpräventionsprojekt mit dem Schwerpunkt dem Rauschtrinken von Kindern und Jugendlichen entgegenzuwirken, so die Präventionsfachkraft des Landratsamtes Kronach, Hedwig Krutsch. Sie erläuterte unter anderem die Entwicklung des Alkoholkonsums von Jugendlichen.

Die Jugendkontaktbeamten Dieter Fischer-Petersohn und Stefan Luthardt ergänzten den Vortrag mit Beispielen aus der Praxis und gingen auf Fragen aus der Runde ein. Deutlich dabei hervorgegangen ist, dass Veranstalter mehr und mehr auf professionelle Sicherheitsdienste setzen, was zwar mit zusätzlichen Kosten für die Organisatoren verbunden sei, die Veranstaltungen selber aber sicherer machen würden.

Zum Abschluss des Abends konnten sich alle Teilnehmenden davon überzeugen, wie einfach und lecker alkoholfreie Getränke sein können. Anna Fößel, erfahrene Barkeeperin stellte hierfür verschiedene kostenfreie attraktive „Drinks“ zusammen. Finanziert wurde der Informationsabend durch das Projekt HaLT- Hart am Limit.


Zum Ausschank alkoholfreier Getränke kann das Saftmobil des Landkreises Kronach kostengünstig beim Jugend-und Kulturtreff Struwwelpeter unter 09261 51511 ausgeliehen werden.

Bei Fragen zum Jugendschutz bei Veranstaltungen können Sie Kontakt mit der Kommunalen Jugendarbeit im Landratsamt Kronach unter der Telefonnummer 09621 / 678-308 oder per E-Mail an lisa.gratzke@lra-kc.bayern.de aufnehmen.

Die wichtigsten Aushänge und Vordrucke zum Jugendschutz finden Sie unter folgenden QR-Code:


Kategorien: Landratsamt