Pressemitteilung des Landratsamtes Kronach vom 22.04.2020

Bis zum Mittwochnachmittag wurde eine Infektion mit dem neuen Coronavirus Sars-CoV-2 bei insgesamt 126 Personen, die im Landkreis Kronach wohnen, nachgewiesen. Dies bedeutet im Vergleich zum Vortag einen Zuwachs um sieben Personen. Davon sind – wie schon am Dienstag – 83 Personen aus der Quarantäne entlassen worden und gelten als genesen. Die Gesamtzahl der in Quarantäne geschickten Personen, die engeren Kontakt zu Infizierten hatten, ist bis Mittwochnachmittag auf dem Stand von 318 gleichgeblieben. Von diesen Kontaktpersonen waren am Mittwoch 254 – und damit eine mehr als am Vortag – schon wieder aus der Quarantäne entlassen.
Die Zahl der Todesfälle hat sich von einem auf drei erhöht. Es handelt sich jeweils um hochbetagte Covid-19-Patienten – einen Mann und zwei Frauen – aus dem Landkreis Kronach, die in Kliniken außerhalb des Landkreises verstorben sind. Bei zwei von ihnen wurde die Covid-19-Erkrankung als todesursächlich angesehen. In der Frankenwald-Klinik in Kronach werden derzeit (Stand Mittwochnachmittag) sechs Covid-19-Patienten behandelt, von denen einer beatmungsbedürftig ist.