Corona-Schwerpunktpraxis startet am Montag, 20.04.2020

Behandlung erfolgt nur nach telefonischer Terminvereinbarung

Am Montag, 20. April, geht die neue Corona-Schwerpunktpraxis für den Landkreis Kronach an den Start. Sie befindet sich in Räumen des ehemaligen Diakonie-Seniorenheims in der Maximilian-von-Welsch-Straße in Kronach. Die geplanten Öffnungszeiten sind vorerst an sieben Tagen in der Woche jeweils von 15 bis 16 Uhr. Eine Behandlung erfolgt nur nach telefonischer Terminvereinbarung. Dem Besuch der Schwerpunktpraxis vorausgehen muss eine Anmeldung durch eine Arztpraxis, durch die Bereitschaftszentrale 116117 oder durch das Gesundheitsamt.

Die neue Einrichtung dient insbesondere der Abklärung von fieberhaften Atemwegsinfekten und Corona-Verdachtsfällen sowie der Behandlung von SARS-CoV-2-positiven Patienten mit mildem Krankheitsverlauf. Durch diese Einrichtung soll die Anzahl der Personen, die in unmittelbaren Kontakt mit potentiell infizierten Patienten kommen, minimiert werden. Auch soll die Steuerung einer notwendigen Behandlung potentiell Infizierter sichergestellt werden. Der Dienst in der Schwerpunktpraxis wird von niedergelassenen Ärzten aus dem Landkreis verrichtet. Nach Einschätzung von Landrat Klaus Löffler trägt diese Praxis maßgeblich dazu bei, die niedergelassenen Ärzte zu entlasten und die Gesundheitsvorsorge im Landkreis zu gewährleisten.