An Karfreitag, Ostersonntag und -montag bleiben die Verkaufsstellen geschlossen

Die pandemiebedingten längeren Ladenöffnungsmöglichkeiten zur Versorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln und Gütern des täglichen Bedarfs sind im bisherigen Umfang bis zum 19. April verlängert worden. Ausgenommen sind allerdings Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag als besonders wichtige Tage der inneren Einkehr und körperlich-seelischen Erholung. Dadurch soll den derzeit hoch belasteten Beschäftigten im Einzelhandel eine Pause genauso wie die Möglichkeit geboten werden, sich auf die Kar- und Osterfeiertage innerlich einzulassen. Die ausreichende Versorgung der Bevölkerung ist durch die verlängerten Einkaufsmöglichkeiten am Gründonnerstag, Karsamstag und Osterdienstag sichergestellt. 

Allgemeinverfügungen