20.01.2021 – Schutzmasken für pflegende Angehörige und Bedürftige

Ergänzend zu den bisherigen Unterstützungsleistungen des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege werden FFP2-Masken sowohl für pflegende Angehörige als auch für Bedürftige über die Städte, Märkte und Gemeinden im Landkreis Kronach ab Donnerstag (21. Januar 2021) zu den üblichen Öffnungszeiten der Rathäuser verteilt.

Schutzmasken für pflegende Angehörige

  • Für die Hauptpflegeperson können jeweils drei Schutzmasken abgeholt werden.
  • Die Ausgabe erfolgt nur nach Vorlage des Schreibens der Pflegekasse mit Feststellung des Pflegegrades der bzw. des Pflegebedürftigen als Nachweis der Bezugsberechtigung.
  • Die Masken sind erhältlich in der Stadt- bzw. Gemeindeverwaltung der pflegebedürftigen Person.

Schutzmasken für Bedürftige

  • Für Personen ab 15 Jahren, die bedürftig sind, können zunächst fünf Schutzmasken zur Verfügung gestellt werden.
  • Bedürftig sind grundsätzlich die Empfänger von Grundsicherungsleistungen (Grundsicherung für Arbeitssuchende nach dem SGB II, Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach dem SGB XII, Hilfe zum Lebensunterhalt) sowie Obdachlose und Nutzer von Tafeln.
  • Die Ausgabe erfolgt nur nach Vorlage eines Schreibens (z. B. Grundsicherungsbescheid etc.), aus dem die Bedürftigkeit zweifelsfrei hervorgeht.
  • Die Masken können nach dem Wohnortprinzip in der jeweiligen Stadt- bzw. Gemeindeverwaltung abgeholt werden.