Problemmüll

 
In jedem Haushalt fallen Stoffe an, deren Gefährlichkeit oder Giftigkeit kaum oder gar nicht erkannt wird.  Dazu gehören z. B. Pflanzen- und Schädlingsbekämpfungsmittel, Benzin, Spiritus, Lacke, Farben, Desinfektions-, Holzschutzmittel, Batterien, Leuchtstoffröhren, Säuren und Laugen. Derartige Materialien sollten bei der zweimal jährlich stattfindenden Problemmüllsammlung abgegeben werden.
 
 
  Problem-Abfälle von A – Z
A
Alleskleber, Abbeizer, Abflußreiniger, Aceton, Amalgam, Akkus, Altöl
B
Batterien, Backofenreiniger, Bleichmittel, Bremsflüssigkeit
C
Chemikalien, Chloroform, Chlorkohlenwasserstoffe
D
Desinfektionsmittel, DDT
E
Energiesparlampen, Entkalker, Entfroster
F
noch flüssige Farben, Farbverdünner, Fette, Fleckentferner, Fieberthermometer, Frostschutzmittel, Fotochemikalien
G
Glycerin, Gifte im engeren Sinne(z.B. cyanid-, cadmium-,arsen- und quecksilberhaltige Substanzen), Gelbspritzmittel
H
Holzschutzmittel, Halogenlampen, Hartspiritus
I/J
Imprägniermittel, Insektizide, Jodverbindungen
K
Kleber, Kondensatoren, Kunstharze, Knopfzellen, Kalkreiniger
L
Laugen, Leuchtstoffröhren, Lösungsmittel (z.B. Aceton, Waschbenzin, Pinselreiniger usw.), Lacke, Leim, Laborchemikalien
M
Mineralfarben (noch flüssig), Medikamente
N
Nitroverdünner, Natronlaugen, Nitritpökelsalze
O
Ölfilter, Oleum, Obstbaumkarbolineum
P
Paraffinöle, PCB, Pestizide, Pflanzenbehandlungsmittel, Pinselreiniger
Q
Quecksilberthermometer, Quecksilberdamflampen
R
Reinigungsmittel, Rostschutzmittel, Rostumwandler
S
Sanitärreiniger, Säuren, Spraydosen mit Inhaltsresten, Schädlingsbekämpfungsmittel, Saatbeizmittel, Spiritus, Salze
T
Terpentin, Terpentinersatz, Tri
U
Unkrautvernichtungsmittel, Universalabbeizmittel
V
Verdünner, Vitriolöl
W
Waschbenzin, Warnfarben, Wasserstoffperoxid
Z
Zementfarbe
Eingetrocknete Farbreste und Medikamente in kleinen Mengen können über die Hausmülltonne entsorgt werden

>Termine Problemmüllsammlungen<

 
Worauf bei der Abgabe zu achten ist:

Die Problemabfälle könne nur zu den angegebenen Zeiten abgegeben werden und dürfen keineswegs bereits vorher abgestellt  werden. Die Gefahr, dass spielende Kinder mit giftigen Stoffen in Berührung kommen, ist zu groß.

Die Stoffe sollten, wenn möglich, in den ursprünglichen Behältern abgegeben werden oder aber in gekennzeichneten Behältern  dies erleichtert die Zuordnung und die fachgerechte Entsorgung.

Undichte Gefäße sollten schon vor der Abgabe in Übergefäße gepackt werden.

Auf keinen Fall dürfen Sonderabfälle zusammengeschüttet oder vermischt werden, da chemische Reaktionen vermieden werden  müssen.

Für Altöl und Autobatterien besteht  eine Rücknahmepflicht der Händler im Umfang der gekauften Menge.
Daher gilt:
Altöl: kostenlose Rücknahme in haushaltsüblichen Mengen
Autobatterien: aktueller Tagespreis wird erhoben
 

Für Sie zuständig

Ansprechpartner/inTelefonTelefaxZimmerE-Mail
Werner Badum
Abfallberatung
09261 678-35609261 62818-356309werner.badum@lra-kc.bayern.de
Thomas Mattes
Abfallberatung
09261 678-33609261 62818-336309thomas.mattes@lra-kc.bayern.de
Ines Pfadenhauer
Abfallberatung
09261 678-42409261 62818-424312ines.pfadenhauer@lra-kc.bayern.de

Anschrift

Landratsamt Kronach

Güterstraße 18
96317 Kronach
Adresse in Google Maps anzeigen
Telefon: 09261 678-0
Fax: 09261 678-211