Weiterführendes Energiekonzept zur Nahwärmezentrale Berufsschule/ Kaspar-Zeuß-Gymnasium

19.07.2018

Aufbauend auf das Energieeinsparungskonzept aus dem Jahr 2016 für die Nahwärmezentrale Berufsschule/ Kaspar-Zeuß-Gymnasium hat der Landkreis Kronach beschlossen, den darin vorgeschlagenen Umbau der Energieerzeugung detailliert zu untersuchen und vertieft ausarbeiten zu lassen.

Die Untersuchung wurde vom Institut für Energietechnik (IfE) der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg durchgeführt und durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie (StMWi) aus München gefördert. Hierbei erhielt der Landkreis Kronach einen Zuschuss in Höhe von 50 % der Kosten des vertieften Energiekonzeptes aus dem Programm für „Energiekonzepte und kommunale Energienutzungspläne“.

Neben der Erneuerung der Energieversorgung wurde hierbei auch der Anschluss weiterer Wärmeabnehmer an das Wärmenetz geprüft, welcher aber im Zuge der weiteren Untersuchungen verworfen wurde. Aufbauend auf den im Energieeinsparkonzept favorisierten Energieversorgungsvarianten mit Blockheizkraftwerken wurde eine Variante mit Ergänzung um eine Grundwasserwärmepumpe detailliert betrachtet. Hierbei ergeben sich eine optimale gleichzeitige Strom- und Wärmeerzeugung, angepasst an den tatsächlichen Verbrauch. Durch die Stromerzeugung und Nutzung von Umweltwärme ergeben sich neben wirtschaftlichen auch ökologische Vorteile.


Luftbild des betrachteten Areals [Quelle: http://geoportal.bayern.de/bayernatlas/]

Kategorien: Landratsamt