Landratsamt Kronach informiert beim „Run of Hope“

15.09.2016

Am Samstag, den 10. September 2016, veranstaltete der Kronacher Verein „Gemeinsam gegen Krebs e.V.“ bereits zum 14. Mal den „Run of Hope“, seine alljährliche Lauf- und Benefizveranstaltung auf dem Landesgartenschau-Gelände. Das Foto Nadine Förtsch, Andrea Hahn am InfostandLandratsamt Kronach beteiligte sich in diesem Jahr erstmals mit einem eigenen Infostand: Die Präventionsfachkraft des Kreisjugendamtes, Nadine Förtsch, und die Koordinatorin der Gesundheitsregionplus, Andrea Hahn, informierten zum diesjährigen Schwerpunktthema des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege: der psychischen Gesundheit bei Erwachsenen. Im Fokus stand das Erkrankungsbild „Depression“.
Laut dem Bundesministerium für Gesundheit zählen depressive Störungen zu den häufigsten und hinsichtlich ihrer Schwere am meisten unterschätzten Erkrankungen. Nach Angaben der Bundespsychotherapeutenkammer erkrankt beinahe jeder Fünfte mindestens einmal im Leben an einer Depression. Dies entspricht etwa 18 Prozent der deutschen Bevölkerung. Da depressive Störungen mit einem erhöhten Risiko der Suizidalität einhergehen, ist es umso wichtiger, die Erkrankung frühzeitig zu erkennen und zu behandeln.
Ziel des Infostandes beim „Run of Hope“ war es, die Landkreisbevölkerung für dieses tabubehaftete Thema zu sensibilisieren und über örtliche Hilfsangebote aufzuklären.
Finanziert wurde das Infomaterial aus Mitteln der Gesundheitsinitiative „Gesund.Leben.Bayern“ des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Kategorien: Landratsamt