Gisela Hänel nach 49 Dienstjahren in den Ruhestand verabschiedet

04.12.2017

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verabschiedete Landrat Klaus Löffler die Verwaltungsangestellte Gisela Hänel. Zum einen freue er sich, sie nach 49 Dienstjahren – davon fast 40 Jahre beim Landkreis Kronach – in den wohlverdienten Ruhestand „entlassen“ zu können, zum anderen verliere das Haus dadurch eine wertvolle, verantwortungsbewusste und überaus geschätzte Mitarbeiterin. Seinen Dank verband er mit der Würdigung ihrer langjährigen beruflichen Erfahrung und fachlichen Kompetenz.

Gisela Hänel war zunächst – ab 1968 – beim Markt Bad Steben beschäftigt und wechselte für ein Jahr zum Arbeitsamt Coburg, bis sie 1978 ihre Tätigkeit beim Landkreis Kronach aufnahm. Neben der Aufgabenerfüllung in anderen Sachgebieten bewährte sich Hänel in hervorragender Weise in der Ausbildungsförderung. Ihr Arbeitsschwerpunkt im Landratsamt war jedoch in der Kreiskämmerei. Dort engagierte sie sich in den letzten 33 Jahren in der zentralen Beschaffungsstelle, die sie sukzessive aufbaute und äußerst wirtschaftlich führte. Dadurch erzielte Einsparungen schafften finanzielle Spielräume und entlasteten den Kreishaushalt, pointierte Kämmerer Günter Daum in seiner Laudatio. Glückwünsche und Worte des Dankes übermittelten auch Personalratsvorsitzende Gisela Hable und Personalreferentin Maria Müller.

Die künftige Ruheständlerin betonte abschließend, dass sie in all den Jahren immer Spaß und Freude bei ihrer Arbeit hatte, sich aber dennoch auf den Ruhestand, als neuen Lebensabschnitt, freue.


In den Ruhestand wurde Gisela Hänel (mit Blumen) verabschiedet. Die besten Wünsche übermittelten (von links) Gisela Hable, Landrat Klaus Löffler, Günther Daum und Maria Müller.

Kategorien: Landratsamt