„Bürgerberatung des Landkreises“: Landratsamt warnt vor Fake-Mails

28.08.2017

Dem Landratsamt Kronach ist bekannt geworden, dass derzeit gehäuft E-Mails versandt werden, als deren Absender eine angebliche „Bürgerberatung des Landkreises“ oder eine ähnliche Stelle vorgegaukelt wird.

Hier ein Beispiel, wie eine solche E-Mail aussehen kann:

Guten Tag Kd.-Nr. 633288,
in unserem Gebiet suchen wir noch 14 Testhaushalte für diese Aktion:
Ihre alte Heizung wird zum Nulltarif durch eine neue ökologische ersetzt, zusätzlich erhalten Sie 16.000,00 Euro Tauschprämie dafür.
Diese Prämie können Sie frei verweden - möglich machen dieses extrem hohe Förderungen der EU.
Sie erhalten also eine neue Heizung und Bargeld für Urlaub, Auto etc. aufs Konto.
Fordern Sie Ihre unverbindlichen Unterlagen an.
Mit freundlichen Grüßen,
Birgit Steiner
Bürgerberatung des Landkreises
P.S. Ihre Energiekosten werden sich zusätzlich um ca. 65% senken.

Das Landratsamt Kronach weist ausdrücklich darauf hin, dass E-Mails mit derartigem Inhalt von keinerlei Dienststelle oder Mitarbeiter des Landratsamtes und des Landkreises Kronach ausgehen. Auch ist „Bürgerberatung des Landkreises“ keine seitens des Landkreises Kronach geführte Dienststellenbezeichnung.

Im Zweifelsfall wird empfohlen, zur Abklärung mit fachlich zuständigen Behörden oder sonstigen einschlägigen Dienstleistern Kontakt aufzunehmen. Auch können die Bürgerhilfsstelle (Tel. 09261 678-201) und die Öffentlichkeitsarbeit (Tel. 09261 678-310) des Landratsamtes Kronach dazu befragt werden.

Was die in der obigen Muster-E-Mail angesprochene Thematik betrifft, wird auf die Klimaschutzberatung der Energieagentur Oberfranken (Tel. 09221 8239-18) verwiesen. Dieser gemeinnützige Verein bietet „Bürgerberatung“ auch im Landkreis Kronach an, wenn es um Fragen zum Energiesparen, diesbezüglichen Bau- und Sanierungsmaßnahmen sowie Fördermöglichkeiten geht.   -bg-

Kategorien: Landratsamt